Die warmen Frühlingstemperaturen in Südafrika fordern dazu auf, den Pullover auszuziehen und nach draußen in die Natur zu gehen.

Wir Südafrikaner sind schon ein komisches Völkchen - sobald es wärmer wird, strömen wir hinaus, um unser großartiges Land zu entdecken. Ob nun beim Bungee Jumping von der Storms River Bridge, beim Forellenfischen in Dullstroom oder bei einem spritzigen Chardonnay in der Weinregion - es gibt tausend Möglichkeiten, den Frühling zu genießen.

Paradies für Wasserratten
Die Frühlingsmonate sind die perfekte Zeit, um baden zu gehen, zu tauchen oder zu surfen. In Südafrika finden sich einige der besten Badeorte des afrikanischen Kontinents. Testen Sie die Wellen in Plettenberg Bay, die zerklüfteten Strände entlang KwaZulu Natals North Coast oder die kühleren atlantischen Wellen bei Camps Bay und Clifton. Zum Surfen geht`s nach Jeffries Bay (Austragungsort internationaler Surfmeisterschaften), und zum Tauchen lockt Sodwana an der Elephant Coast, der perfekte Tauchspot.

Die Sunshine Coast
Die Sunshine Coast erstreckt sich von East London bis nach St Francis Bay. Hier reihen sich Küstenorte wie Port Alfred und Kenton-on-Sea sowie urbane Zentren wie Port Elizabeth und East London aneinander. Dieser Küstenabschnitt ist wahrhaftig voller Strandparadiese und heißt die ganze Familie willkommen!

Gaumenfreuden und köstliche Weine
Im Frühling schmecken die südafrikanische Küche und ihre ausgewählten Weißweine besonders gut. Während der Winter für herzhafte Pastagerichte und schwere Rotweine steht, finden sich im Sommer leichte Menüs aus frischen saisonalen Zutaten, spritzige Chardonnays und sportliche Sauvignon Blancs auf der Speisekarte.

Vergessen Sie nicht, bei der WineX vorbeizuschauen - ein kulinarisches Weinfestival, das im September sowohl in Johannesburg als auch in Kapstadt Station macht. Gautengs Good Food and Wine Show lädt während der letzten Oktoberwoche in den Gallagher Estate ein und verspricht Gaumenfreuden, die noch lange im Gedächtnis bleiben.

Blumenfest
Im Frühling verwandelt sich die Namaqualand Region im Northern Cape in ein farbenprächtiges Blumenmeer. Diese normalerweise karge Landschaft wird zu neuem Leben erweckt, wenn der erste Regen fällt und sich bunte Blumenteppiche auf dem Boden ausbreiten (darunter die bekannte Namaqualand Daisy). Über 4000 verschiedene Wildblumenarten sind hier zu bewundern und dienen als grandioses Fotomotiv. Kein Wunder, dass es immer wieder so viele einheimische und internationale Besucher in diese Region zieht zur "beeindruckendsten Blumen-Show der Welt".

Wal Saison
Die Walbeobachtung von August bis Dezember gehört am Western Cape immer noch zu den beliebtesten Aktivitäten der Naturliebhaber. Bevorzugter Ort, um die Southern Right Wale zu erspähen, ist das idyllische Küstenstädtchen Hermanus. Alljährlich im September findet hier das Hermanus Whale Festival statt. Die Veranstaltung ist ein Mix aus Musik, Theater, Sport und Kunst und natürlich nicht zu vergessen kulinarischen Genüssen, Kunsthandwerkermärkten und Straßenunterhaltung. Höhepunkt ist und bleibt der erste Blickkontakt mit einem riesigen Southern Right Wal.

Dramatische Naturlandschaften
Wenn Sie ein wirklich inspirierendes Urlaubserlebnis suchen, dann sollten Sie sich in den Augrabies Falls National Park im Northern Cape aufmachen. Dieser Ort beheimatet den zweitgrößten Wasserfall Afrikas, sowie eine dramatische "Mondlandschaft". Hier kommen Outdoor-Freunde voll auf ihre Kosten: Wandern, Vogelbeobachtung und Mountainbiking sind nur einige wenige Aktivitäten, bei denen die Gegend erkundet werden kann. Besonders reizvoll ist das River Rafting, mit Stromschnellen wie dem Rollercoaster (Achterbahn), Blind Faith (Blindes Vertrauen) und Cascades (Kaskaden).

Im Herzen sind wir alle Kinder
Als neue Urlaubsvariante haben einige Gästefarmen, z.B. in der Karoo, ihre Tore für Familien oder auch Alleinreisende geöffnet. Urlaub auf einer südafrikanischen Farm wird immer beliebter, denn die Kinder haben hier nicht nur Spaß, sie lernen auch sehr viel über das Landleben auf einem afrikanischen Bauernhof. Seien Sie gewarnt, denn die herzhafte Bauernküche ist bekannt für ihre Schmackhaftigkeit, aber auch für ihre Kalorien!

River Rafting auf dem Orange River (im Free State) gehört ebenfalls zu den beliebten Familienaktivitäten - Kinder müssen jedoch älter als 10 Jahre sein, um diesen Spaß mitmachen zu können.

Für Eltern und Kinder zugleich ist ein Besuch der Marine World in Ushaka, einem spannenden Meeres-Themenpark, ein unbedingtes Muss!

Abenteuer pur
Sie suchen also den Adrenalinrausch? Wie wäre es dann mit einer Kajak-Safari am Kap der Stürme, Sandboarding im Eastern Cape oder Kloofing (Canyoning) in Mpumalanga? Kitesurfen vor Langebaan oder River Running entlang der Wild Coast stehen ebenfalls zur Wahl.

Lebensfreude in der Höhe
Wenn Sie die Abenteuer von Tarzan und Jane lieben, dann betrachten Sie das Leben doch einmal aus einem anderen Blickwinkel: Die Tsitsikamma Treetops Canopy Tour ist ein "himmlisches" Vergnügen und eine neue Art, den Wald und die Natur von den Baumwipfeln aus zu erleben. Canopy-Touren durch die Welt der Baumkronen werden auch in den Magaliesbergen und in KwaZulu Natal angeboten. Sollte Ihr Körper dann immer noch einen Adrenalinschub benötigen, gehen Sie einfach mit der Soaring Society of South Africa Segelfliegen - und sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!

Schönen Frühling!

Weitere Informationen:


Weitere Informationen zum Reiseland Südafrika erhalten Sie unter: www.southafrica.net oder unter der Hotline 0 800 - 118 9 118 (kostenfrei).

Neu: www.southafricaclub.de Mitglied im South Africa Club werden; der erste Online-Club für Südafrika-Freunde mit Informationen, Prämien, Gewinnspielen und Community zum regen Austausch.


Kontakt:
South African Tourism
Silvia Braun, Communications & Marketing Manager
Friedensstraße 6-10,
60311 Frankfurt
Fon: (069) 92 91 29-33,
Fax: (069) 28 09 50,
Mail: silvia@southafricantourism.de



Stand:  01. Dezember 2007 Seitenanfang ^