Geschichte

Seit der legendären Spitfire hat kein britisches Flugzeug mehr so viel Faszination unter den Jagdpiloten ausgelöst wie die English Electric Lightning. Dieser zweifellos charismatischste britische Überschalljäger aus der Zeit des "Kalten Krieges" wird durch zwei Nachbrennertriebwerke vom Typ Rolls Royce Avon 302 angetrieben und kann in den meisten Fluglagen Überschallgeschwindigkeit erzielen.



Die "Crème-de-la-crème der Jagdflugzeuge", die Lightning, ist berühmt für ihre sagenhafte Steigfähigkeit und hält heute noch mehrere Weltrekorde. Ihre Höchstgeschwindigkeit beträgt Mach 2.2 (1500 m.p.h.) und ihre Steiggeschwindigkeit geradezu unglaubliche 50.000 Fuß (mehr als 15.000 Meter) pro Minute.

Thunder City betreibt die letzten beiden noch flugfähigen doppelsitzigen (Sitze nebeneinander!) Lightnings T5 auf der Welt. Außerdem steht noch eine weitere einsitzige Lightning F6 zur Verfügung, die in erster Linie für Kunstflugvorführungen während Luftfahrtschauen genutzt wird.

Diese Luftfahrtlegende wird Ihre Sichtweise der Welt für immer verändern - und zwar genau in dem Moment, wenn Sie zum ersten Mal die Erdkrümmung wahrnehmen. Besonders mit dem Hintergrund, da Sie innerhalb einer Minute wie in einer Rakete auf 50.000 Fuß Höhe katapultiert werden!

HIER BUCHEN SIE IHREN LIGHTNING-FLUG
Technische Daten

Antrieb Zwei Rolls Royce Avon 30201 Turbojet-Triebwerke mit Nachbrenner zu je 72,5 kN
Masse Max. Abfluggewicht: 18.900 kg
Geschwindigkeit Mach 2 in 15.000 Fuß Höhe
Abmessungen Spannweite 10,61 m    Länge 16,84 m    Höhe 5,97 m
Besatzung 2
Dienstgipfelhöhe       Über 60.000 Fuß (18.300 Meter)



Übersicht Seitenanfang ^