Geschichte

Die Blackburn B-103 Buccaneer ist ein doppelsitziger Jagdbomber, der von zwei Rolls Royce Spey Turbofan-Triebwerken ohne Nachbrenner angetrieben wird. Sie ist mit einem Geländefolgeradar ausgestattet und erzielt ihre besten Leistungen im schnellen Tiefflug. Nicht selten ist die Buccaneer einem Überschall - Jagdbomber sogar überlegen, da sie schwerer bewaffnet ist, eine größere Reichweite besitzt und ihren Angriff mit gleicher Präzision ausführen kann - bei deutlich niedrigerer Flughöhe.



Und wie sieht es mit der Geschwindigkeit aus? Tatsächlich kann keine Überschallmaschine ein Bodenziel im Überschallbereich angreifen. Und selbst mit der maximalen Zuladung von 1.814 kg im internen Waffenschacht fliegt die Buccaneer schneller als beispielsweise die Jaguar, die Phantom, die F-111, die Mirage, die F-15E, der Tornado oder die Su-24.

Die Blackburn Buccaneers in Thunder City sind die letzten drei flugfähigen Buccaneers auf der Welt.

HIER BUCHEN SIE IHREN BUCCANEER-FLUG
Technische Daten

Antrieb Zwei Rolls Royce RB.168-1 Spey Mantelstromtriebwerke zu je 56 kN
Masse Max. Abfluggewicht: 24.494 kg
Abmessungen Spannweite 12,90 m    Länge 19,33 m    Höhe 5,03 m
Reichweite 6.440 km
Besatzung 2
Maximale Zuladung       7.258 kg



Übersicht Seitenanfang ^